Projekte der UB Regensburg

Hier finden Sie Informationen über im Zeitraum 2014 bis 2017 durchgeführte Projekte der UB Regensburg.

Projekt Upgrade RVK-Portal und RVK-Online

Phase I: Beginn April 2013, Abschluss Dezember 2014

Im April 2013 wurde der Auftrag an die betreuende Softwarefirma vergeben. Im Dezember 2014 konnten wir das aktualisierte RVK-Portal freischalten und damit die Phase I des Projekts Upgrade RVK-Portal beenden. Zum einen erfolgte ein Upgrade der Software (Anhebung des zugrunde liegenden CMS Joomla und der Erweiterungen RVK-Online und MediaWiki), zum anderen haben wir Layout und Design aktualisiert, um den Anforderungen der RVK-Community besser entsprechen zu können.

Phase II: Beginn Mai 2015, Abschluss Januar 2016

Mit der Auftragsvergabe im Mai 2015 hat die Phase II begonnen, die besonders die Erweiterungen RVK-Online und das MediaWiki betrifft. Diesem Auftrag sind zwei Workshops und eine ganze Reihe interner Besprechungen zur Erarbeitung eines Anforderungskatalogs vorangegangen. Die Testumgebung wurde am Anwendertreffen 2016 vorgestellt.

Am 14. Januar 2016 wurden die RVK-Online und das MediaWiki mit neuen Funktionalitäten und Möglichkeiten für einen effizienteren Workflow freigeschaltet (zu den Funktionalitäten von RVK-Online siehe den Beitrag "Die vier Versionen der RVK" mit Stand März 2016 im Portal unter dem Link Schulungsunterlagen). Wir danken allen Kolleginnen und Kollegen, besonders an der UB Regensburg, aber auch in den Anwenderbibliotheken, die an der Erstellung des Konzepts und an der technischen Umsetzung mitgewirkt haben.

Phase III: Beginn Juli 2016, Abschluss März 2017

Da sich im Zuge der Arbeiten an der Phase II und durch Rückmeldungen seitens der Anwender weitere Punkte ergeben haben, welche die Funktionalität von RVK-Online verbessern können, aber bisher noch keine Berücksichtigung gefunden haben, wurde eine dritte Phase realisiert. Die Auftragsvergabe erfolgte im Juli 2016. Am Anwendertreffen 2016 wurde RVK-Online in der Testumgebung vorgestellt. Im März 2017 erfolgte die Liveschaltung der neuen RVK-Online.

Damit ist das Projekt Upgrade RVK-Portal und RVK-Online abgeschlossen.

 

Hintergrund

Die Begriffe des RVK-Registers sind teilweise nicht an der GND orientiert. Sie wurden bisher in einer separaten Datenbank gehalten. Die bereits vorhandenen in der GND normierten sollten im Sinne einer Normdatei mit den Begriffen der GND verknüpft werden. Bei den Registerbegriffen, die neu eingebracht werden, sollte eine Datenübernahme aus der GND erfolgen. Technische Voraussetzungen dazu waren die Umänderung der RVK-Datenbank in ein neues Format und die Verknüpfung mit der Datenbank GND-Open Data (eingeführt im April 2012 und ergänzt im Oktober 2012).

Verlauf

Als erstes Ergebnis hat sich gezeigt, dass sich bei den rund 123.000 Registerbegriffen bei ca. 46% eine eindeutige Zuordnung ergab, bei ca. 28% eine mehrdeutige, bei ca. 26% keine. Um eine eindeutige Zuordnung zu schaffen, wurden die rund 23 Mio. Daten aus B3Kat OpenData nach Schlagworteinstieg und RVK-Notation gefiltert. Inzwischen sind über 80% der vorhandenen RVK-Registerbegriffe mit den Begriffen der GND verknüpft. Die Zuordnung ist erfolgt. Bei den Registerbegriffen, die neu eingebracht werden, erfolgt eine Datenübernahme aus der GND. In der RVK Online sind nur GND-gerechte Registerbegriffe enthalten. Die nicht in der GND normierten Begriffe werden an der UB Regensburg vorgehalten.

Die Administrationsoberfläche der RVK-Online wurde auf die neue Datenumgebung umgestellt. In diesem Zusammenhang hat sich die Erfassung geändert. Die GND-IDs werden in das Register eingetragen, und die Begriffe werden dann aus der GND importiert. Aktuell werden aus der GND ausschließlich die bevorzugten Benennungen als Registerbegriffe übernommen. Die Verweisungsformen sind aus diesem Grund in der RVK Online nicht suchbar. Die sog. mehrgliedrigen Schlagwörter, die als solche mit individueller GND-Nr. in der GND enthalten sind, werden auch in Zukunft aufgenommen und als solche im Register der RVK Online angezeigt.

Stand (2016)

Das Projekt ist abgeschlossen.

Schlagwortketten

Individuelle Schlagwortketten können nicht mehr in das Register eingetragen werden. Wegen des großen technischen Aufwandes, der sich im Zuge der Verknüpfung der RVK-Registerbegriffe mit den GND-Begriffen und der Umstellung auf die Normdatei ergeben würde, wird die Vergabe der Registerketten aufgegeben. Diese Entscheidung wurde auch vor dem Hintergrund getroffen, dass nur ein Teil der Begriffe in der RVK mit einer oder sogar mehreren Ketten versehen ist. Zudem wurde die Praxis der Bildung von Ketten im Laufe der Jahre über die Fachsystematiken hinweg heterogen gehandhabt und war nur zum Teil RSWK-gerecht. Um das Register weiterhin sinnvoll nutzen zu können, ist in der RVK-Online eine UND-Verknüpfung in der Suche implementiert. Zudem werden im Suchergebnis zu den jeweils ausgewählten Notationen sämtliche vorliegenden Registerbegriffe angeboten.

Planungen für die Zukunft

Angedacht ist die Nutzung aller Informationen, die es in der GND zu den einzelnen Registerbegriffen gibt.

 

Hintergrund

Das Ziel des Projekts "RVK als Normdatei" ist die bessere Integration der RVK-Notationen in die verschiedenen Verbundsysteme. Dazu wurde die RVK zu einer Normdatei ertüchtigt, deren wichtigstes Merkmal ein persistenter Identifier darstellt. Dieser steht für die Systemstelle und ist die technische Grundvoraussetzung für maschinell zu verarbeitende Update-Lieferungen im Rahmen eines Änderungsdienstes. Der vierteljährliche Lieferrhythmus wird beibehalten. Für dieses Projekt wurde eine Zusammenarbeit mit dem BSZ als PICA-Testpartner und mit dem BVB als ALEPH-Testpartner vereinbart. Nach Abschluss einer Testphase nahm die Universitätsbibliothek Regensburg in der Masterdatenbank eine Anreicherung der Notationen mit Identnummern vor.

Stand

Die Umstellung auf Identnummern ist abgeschlossen. Bisher gab es einen Baum mit Notationen, jetzt gibt es einen Baum mit IDs. Im September 2015 erfolgte das erste update mit der umgestellten Datenbank.

Umstrukturierung der Redaktionsdatenbank

Die bisherige Redaktionsdatenbank wurde zum 15.03.2015 durch eine neu strukturierte Datenbank ersetzt und die Inhalte in die neue Struktur überführt. Die neue Redaktionsdatenbank zeichnet sich durch folgende Merkmale aus:

  • Texte sind durchgängig in die UTF-8 Zeichenkodierung überführt.
  • Hierarchiebeziehungen werden über Identnummern statt wie bisher über Notationen hergestellt.
  • Die Registereinträge sind über GND-Nummern mit der Gemeinsamen Normdatei (GND) verknüpft.

Demnächst werden die weiteren Komponenten, die von der Redaktionsdatenbank gespeist werden, auf die neue Datenbankstruktur umgestellt. Das sind u.a.:

  • Die Benutzeroberfläche der RVK-Online im RVK-Portal
  • Die Komponenten für den Datenbankabzug im XML-Format

Änderungsarten

Eine Analyse hat ergeben, dass es drei Änderungsarten für Notationen gibt:

Neumeldung: neues Konzept → neue ID

Löschung: Konzept wird aufgegeben → Löschsatz (alte ID)

Änderung: Änderung mit Konzeptänderung → Löschung (alte ID) + Neumeldung (neue ID), Änderung ohne Konzeptänderung → Korrektursatz (alte ID)

Datenbankabzug in XML

Trotz geänderter Datenbankstruktur werden die Daten der RVK für die Versorgung der Verbundsysteme zunächst im bisher verwendeten XML-Format geliefert. Den Zeitpunkt für die Umstellung auf das neue Format können die abnehmenden Systeme individuell wählen.

Exportformat MARC21 in XML

Als Exportformat für Gesamt- und Updatelieferungen wurde MARC 21 Format for Classification Data in XML gewählt. Die Universitätsbibliothek Regensburg hat Testlieferungen erarbeitet und mit den Testpartnern BVB und BSZ die Belegung der MARC-Felder entwickelt. Genauere Informationen sind unter folgendem Link einsehbar: http://rvk.uni-regensburg.de/api_2.0/marcxml.html.

Beim Update am 15.3.2016 wurde der erste Komplettabzug in MARC21 erzeugt und den Testpartnern zur Verfügung gestellt. Im Anschluss daran wurden die Updatelieferungen erzeugt und in Probeläufen getestet. Änderungen in der GND werden über den GND-Änderungsdienst über eine OAI-Schnittstelle nachvollzogen. Inzwischen stehen der Gesamtabzug und die Änderungslieferungen zur Verfügung. Beides wurde erfolgreich in den SWB eingespielt.

Der aktuelle Download erfolgt über einen Link im RVK-Portal:

http://rvk.uni-regensburg.de/regensburger-verbundklassifikation-online/rvk-download